Berufliche Integration

Die angebotenen beruflichen und persönlichen Bildungsmaßnahmen der Werkstätten haben das Ziel, den Übergang geeigneter Personen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen, zu fördern und zu sichern.

Der Fachstelle für berufliche Integration der Caritas-Werkstätten fördert und begleitet kontinuierlich die berufliche Integration von Beschäftigten aus der Werkstatt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.
Die Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Beratung aller Beteiligten
  • Vorbereitung und Koordination von Qualifizierungsmaßnahmen für Beschäftigte der Werkstätten 
  • Akquise und Vermittlung von Praktika- und Beschäftigungsstellen
  • Unterstützung und Begleitung der Beschäftigten auf Praktikums-, Arbeitserprobungs- und Beschäftigungsplätzen nach Vorbereitung durch die Fachkräfte der Werkstatt 

Die Fachkraft für berufliche Bildung initiiert und unterstützt die Suche nach einem Praktikum, einem Ausbildungsplatz oder einem Arbeitsplatz am allgemeinen Arbeitsmarkt.